Aufräum-Coaching

Viele Haushalte sind vollgestopft mit Gegenständen. Dinge, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben, die aber in Wirklichkeit gar nicht (mehr) benötigt werden. Gerade bei einem Sterbefall, steht man als Angehöriger mitunter vor immensen Papierbergen und anderweitigem, was es zu regeln, zu ordnen und aufzuräumen gilt.

Je mehr wir in unseren Wohnungen und Häusern ansammeln und horten, desto unflexibler, unbeweglicher werden wir und das nicht nur im Außen. Auch unsere innere Flexibilität und Leichtigkeit gehen verloren.

Im Außen aufzuräumen und sich von „Altem“, nicht mehr benötigtem zu trennen, entwickelt auch eine Wirkung nach Innen - wir fühlen uns erleichtert.

Ob Sie nun in Ihren eigenen vier Wänden mit dem Aufräumen nicht hinterher kommen oder vor der Herausforderung stehen, ein Erbe regeln zu müssen. Ob Sie keine Zeit dazu haben oder ob es andere z.B. gesundheitliche Gründe gibt, weshalb Sie dies alleine nicht schaffen, ich begleite Sie gerne auf Ihrem Weg.

Der Prozess des Aufräumcoachings beinhaltet folgende Schritte:

  • Die Standortbestimmung: Wie ist es im Moment? (inkl. Begehung/Sichtung)
  • Die Zielbestimmung: Wie wünschen Sie es sich in der Zukunft? Und weshalb? Was ist Ihre Motivation?
  • Der Weg dahin: Schritt für Schritt - das ganz praktische Vorgehen. Dabei kann ich Ideengeberin sein oder auch handfest mit anpacken.
  • Die Auseinandersetzung mit den Gründen für den Ist-Zustand sowie die Veränderung dieses Zustandes.

Angebote

  • Einzelcoaching

    bei Ihnen zu Hause bzw. in den Räumen, um die es geht in Form von punktueller Unterstützung oder längerfristiger Begleitung.

    Termine nach Vereinbarung