Entschleunigungs-Coaching

Wir leben in einer immer schneller werdenden Welt, die mit Herausforderungen wie z.B. einer permanenten Lärmbelastung schnell überfordernd wird. Ein erfolgreiches Stressmanagement, eine gelungene Burnoutprophylaxe, beginnt bei einer guten Wahrnehmung und Achtsamkeit – in Bezug auf sich selbst und der eigenen Umwelt gegenüber.

Die Entschleunigung des eigenen Denkens und Handelns ist zentraler Aspekt, weil hierdurch nachhaltig Veränderung möglich wird. Erst wenn ich mich selbst besser wahrnehme, meine Körperreaktionen spüren und deuten kann, habe ich die Chance, mich selbst besser kennen zu lernen. So erfahre ich, was mich weshalb stresst. In der Entschleunigung, der Langsamkeit in meinem Beobachten und Handeln, kann ich mir besser und nachhaltiger auf die Spur kommen und rechtzeitig intervenieren – also bevor „das Kind in den Brunnen gefallen ist“.

Meine Herangehensweise zeichnet sich durch die Haltung und Methode der Achtsamkeit aus. Ergänzende Methoden sind die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR) sowie die Arbeit in und mit der Natur.

Achtsamkeit

Achtsamkeit ist eine Haltung des Nicht-Bewertens, des Wahrnehmens und Anerkennens dessen was ist. Um sich darin zu üben, werden effektive Methoden angewandt, die helfen Stress besser bewältigen zu können und mehr Gelassenheit und Lebensfreude ins eigene Leben zu bringen.

Bestandteil von Achtsamkeit ist ein Wechsel der Perspektive (z.B. vom Negativen auf das Positive). Dies schafft Raum für Möglichkeiten. Die Loslösung von hemmenden Gedanken und Gefühlen ermöglicht Veränderungen.

Progressive Muskelrelaxation

Progressive Muskelrelaxation (PMR) ist eine altbewährte Methode, die jeder erlernen kann. Durch den gezielten Einsatz von Anspannungs- und Entspannungsphasen lernen Sie Ihren eigenen Körper besser wahrzunehmen und Sich selbst besser regulieren zu können. Stresssymptome wie z.B. Schlafstörungen, zu hoher Blutdruck, allgemeine Nervosität oder Spannungskopfschmerz können so abgebaut und langfristig kann ihnen vorgebeugt werden. Die Fähigkeit zur Selbstregulation ermöglicht uns über die frühzeitige Wahrnehmung der körpereigenen Signale, gar nicht erst in die Stressspirale einzusteigen.

Arbeit in und mit der Natur

Immer mehr Studien belegen, dass die Natur heilende Wirkung auf uns Menschen hat. Jeder hat seine eigene „Lieblingslandschaft“, in der er besonders gut abschalten, zur Ruhe kommen kann. Für manche ist es z.B. das Meer, für andere die Berge. Sämtliche Studien kommen unabhängig zu dem Ergebniss, dass Bäume eine herausragende Bedeutung für unsere Gesundheit haben. Bei Spaziergängen im Wald sinkt der Blutdruck, das Herz schlägt ruhiger, die Muskeln entspannen sich und das Immunsystem wird gestärkt. Ein Tag im Wald erhöht die Anzahl der Killerzellen (unsere Gesundheitspolizei) im Blut um 50% - für eine ganze Woche!

Deshalb gehe ich mit Ihnen während eines Coachings oder mit meinen Gruppen gern auch in die Natur, um diese Effekte mit nutzen zu können.

Angebote

  • Einzelcoaching

    zur Reflexion und Veränderung des eigenen Stressmanagements, z.B. durch eine Veränderung von Glaubenssätzen (statt es allen Recht machen zu wollen kann eine Lösung ein neuer Glaubenssatz wie „Ich darf auch NEIN sagen“ sein) und körperorientierten Methoden

    Termine nach Vereinbarung

  • PMR und Achtsamkeit

    Einzeltermine nach Absprache
    Gesundheitspraxis Göttingen

  • PMR nach Jacobson

    Nächster Termin bei der VHS Göttingen:

    Montags, 26.10.2020 bis 21.12.2020
    8 Termine jeweils von 16:30 bis 18:00 Uhr
    max. 12 Plätze

    Jetzt anmelden

  • Stressmanagement im (Berufs-) Alltag durch Perspektivwechsel
    Wahrnehmen - bewerten - verändern

    Bildungsurlaub bei der VHS Göttingen

    Montag - Freitag, 16.11.2020 – 20.11.2020
    5 Termine jeweils von 8:30 – 16:45 Uhr

    Jetzt anmelden

  • Achtsamkeits-Seminare

    von Tagesveranstaltung bis Wochenende

    Termine nach Vereinbarung